Wie kann lineare Programmierung in der realen Welt eingesetzt werden?

Antworten:

Die lineare Programmierung ist eine mathematische Methode zur Analyse von Gleichungssystemen, deren Variable miteinander interagieren.

Erläuterung:

Es gibt viele "reale" Anwendungen, die auf wissenschaftliche Studien, geschäftliche und sogar soziale Interaktionen angewendet werden können. Seine Hauptfunktion besteht darin, die Modellparameter der Variablen zu bestimmen, die zur Optimierung eines bestimmten Merkmals erforderlich sind.

Es kann auch verwendet werden, um einfach die Auswirkungen einer Änderung einer oder mehrerer Variablen auf die anderen im System zu modellieren. Um effektiv zu sein, benötigt es ein ziemlich gutes mathematisches Vorhersagemodell für jede der Variablen und insbesondere für ihre Wechselwirkungen untereinander.

Zum Beispiel hängt das Pflanzenwachstum von der Menge an verfügbarer Feuchtigkeit ab, die sowohl vom Grundwasser als auch vom Regen abhängt, die wiederum von anderen Variablen wie Temperatur und Sonnenlicht abhängen.

Ein lineares Programm zur Bestimmung der für ein optimales Pflanzenwachstum benötigten Variablen müsste die Gleichungen, die sich auf die Feuchtigkeit beziehen, sowie diejenigen, die sich auf Nährstoffe, Raubtiere usw. beziehen, enthalten. Wenn eine Submodellgleichung ungenau ist, wirkt sich dies auf die Genauigkeit des gesamten Modells aus, wo immer es ein Faktor ist.

Dies ist ein Grund dafür, dass "Climate Modeling" wesentlich schwieriger und ungenauer ist, als die meisten Ergebnisse der Studie bedeuten würden!