Wie führte die Boston Tea Party zu einer Revolution?

Antworten:

Es war eine starke Unzufriedenheit unter den Kolonisten hinsichtlich der Behandlung, die sie durch die Briten erhielten.

Erläuterung:

Bei der "Tea Party" ging es um "Besteuerung ohne Vertretung". Aber das war nur eines von vielen Problemen, die die Amerikaner mit dem König hatten. Andere britische Gesetze, das Port Act, das Quartering Act und das Administration of Justice Act, brachten die Revolution zusammen. Wenn die Teesteuer das einzige Hindernis wäre, das überwunden werden müsste, wäre es wahrscheinlich nicht zu einer Revolution gekommen, da die kolonialen Führer wahrscheinlich zu einer Lösung gekommen wären.