Wie reguliert der Hypothalamus die Körpertemperatur?

Der Hypothalamus, der die höchste endokrine Kontrolle bietet, integriert die Aktivitäten des Nervensystems und des endokrinen Systems.

Der Hypothalamus spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung der Körpertemperatur. Diese Funktion übernehmen der vordere Hypothalamus und der hintere Hypothalamus. Sie haben direkt entgegengesetzte Wirkungen.

Die Stimulation des vorderen Hypothalamus beginnt eine thermolytische Reaktion, was zu einer Abnahme der Körpertemperatur führt. Während der Stimulation des hinteren Hypothalamus beginnt eine thermogene Reaktion, die zu einer Erhöhung der Körperwärme und ihrer Erhaltung führt.

Thermolytische Reaktionen zeichnen sich durch eine kutane Vasodilatation aus, die durch Körperreaktionen wie erhöhte Wärmeverluste durch Strahlung, Schwitzen, die Wärmeverluste durch Verdunstung unterstützen, und typische Merkmale des Keuchens bei Tieren, insbesondere bei Hunden, veranschaulicht werden.
Thermogene Reaktionen beinhalten eine kutane Vasokonstriktion, die dazu führt, dass der Wärmeverlust durch Strahlung minimiert wird. Der Mechanismus des Schüttelns erhöht den Wärmepegel aufgrund kräftiger Muskelaktivität.

Der Hypothalamus ist auch gut gerüstet, um die Temperaturschwankungen des im Körper zirkulierenden Blutes zu erfassen und reagiert.