Reduzieren Betablocker Ihre Herzfrequenz?

Antworten:

Wenn Betablocker verabreicht werden, schlägt das Herz langsamer und mit weniger Kraft, wodurch der Blutdruck verringert wird. Sie helfen auch, Blutgefäße zu öffnen, um den Blutfluss zu verbessern.

Erläuterung:

Betablocker sind eine Klasse von Medikamenten, die insbesondere zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen eingesetzt werden.

Beta-Rezeptoren werden in den Zellen der Herzmuskulatur, in den Atemwegen, in den Arterien der glatten Muskulatur und in den Nieren gefunden. Sie führen zu Stressreaktionen, insbesondere wenn sie durch Adrenalin stimuliert werden.

Betablocker stören die Bindung von Adrenalin an die Rezeptoren und schwächen die Wirkung von Stresshormonen.