Wie gelangt das Blut vom rechten Atrium zurück zum rechten Atrium?

Blut tritt in den rechten Vorhof von der unteren Hohlvene und der oberen Hohlvene ein (sie sammeln das entgiftete Blut aus dem unteren bzw. oberen Teil des Körpers).
Sie schütten alles Blut in den rechten Vorhof.
Vom rechten Vorhof aus wird das Blut durch die Trikuspidalklappe in den rechten Ventrikel gegossen.

Der rechte Ventrikel pumpt das Blut in die Lungenarterie.
Die Lungenarterie teilt sich in zwei Teile.
Rechte und linke Lungenarterie, jeweils nach rechts und links.
Hinweis: Dies ist die einzige Arterie, die sauerstoffreiches Blut trägt.

Das Blut wird in den Lungen mit Sauerstoff versorgt und ist jetzt reich an Sauerstoff.

Das Blut kehrt durch die Lungenvenen zum Herzen zurück.
(Anmerkung: Sie sind die einzigen Venen, die mit Sauerstoff angereichertes Blut transportieren.)
und das Blut wird in den linken Atrium gegossen, von wo es durch die Bicuspidalklappe oder die Mitralklappe in den linken Ventrikel gelangt.

Der linke Ventrikel pumpt nun das Blut durch die Aortenklappe in die Aorta.
(Anmerkung: Die Wand des linken Ventrikels ist dicker als die Wand des rechten Ventrikels, und das Blut muss mit größerer Kraft in den Ventrikel geschoben werden
Aorta wie es Wesen sind, die eine größere Entfernung in der Aorta tragen.)
Aorta verzweigt sich in viele Arterien und zieht sich durch den ganzen Körper und versorgt den Körper mit Sauerstoff.
Die kleinsten der Arterien sind die Arteriolen. Sie bestehen nur aus einer einzigen Zellschicht, die den Körperzellen Sauerstoff zuführt.
Diese Arteriolen auf ihrem Weg durch einen Teil oder ein Organ des Körpers werden desoxygiert und beim Verlassen des Organs verbinden sich Venen wieder und Venen verbinden sich, um die obere oder untere Vena cava zu bilden. Das Blut in den rechten Vorhof tragen.