BLAST ist ein Rechenwerkzeug, mit dem Genombiologen was tun?

Antworten:

In der Bioinformatik ist BLAST ein Algorithmus, der zum Vergleich primärer biologischer Sequenzinformationen verwendet wird, wie z. B. die Aminosäuresequenz von Proteinen oder die Nukleotide der DNA-Sequenz.

Erläuterung:

BLAST steht für Basic Local Alignment Search Tool.

Mit einer BLAST-Suche kann ein Forscher eine Abfragesequenz mit einer Bibliothek oder Datenbank von Sequenzen vergleichen, die der Abfragesequenz oberhalb eines bestimmten Schwellenwerts ähneln.

BLAST kann für verschiedene Zwecke verwendet werden. Dazu gehören das Identifizieren einer Art, das Auffinden von Domänen, das Festlegen der Phylogenie, das DNA-Mapping und der Vergleich.

Bevor schnelle Algorithmen wie BLAST entwickelt wurden, war das Durchsuchen von Datenbanken nach Proteinen und Nukleinsäuren sehr zeitaufwändig, da ein vollständiges Alignment-Verfahren verwendet wurde.
BLAST wird auch häufig als Teil anderer Algorithmen verwendet, für die ein ungefährer Sequenzabgleich erforderlich ist.